Carole Schmitt - Steckbrief
Jahrgang                       1960
Größe 175 cm
Konfektionsgröße 42
Haarfarbe dunkelbraun
Augenfarbe blau
Fremdsprachen Französich (fliessend), Englisch, Italienisch
Dialekt schweizerdeutsch
Instrumente Klavier, Geige, Gitarre, Altflöte
Tanz Ballett (Profi), Modern Dance (Profi)
Sport Ski (sehr gut), Snowboard (gut)
Führerschein PKW und Motorrad
Wohnort Köln
Wohnmöglichkeit Berlin, Hamburg, München, Paris, Zürich
   
Ausbildung École International du Théâtre Jacques Locoq, Paris - Schauspiel
  École de danse Peter Goss, Paris - Modern Dance
  École Danse Théâtre et Musique, Paris - Ballett, Modern Dance
  Fédération Française de Danse, Paris - Tanzpädagogin
   
Weiterbildung      Fiction-Producer mit IHK-Abschluss                
  Mikrofonsprechen Hörbuch + Hörspiel, Antje Brandenburg
  Dramaturgie - Dokumentarfilm, Gesa Marten
  The Shooting Workshop, Mark W. Travis
  The Director's Journey, Mark W. Travis
  Kameraführung, Arthur Ahrweiler
  Lichtgestaltung, Herwig Goldacker
  Regie 2, Kaspar Heidelbach
  Regie 1, Kaspar Heidelbach
  Regieassistenz, Eva Ebner
   
Besonderes Digitalschnitt mit Final Cut Pro und Adobe Premiere Pro
   
Auszeichnungen 1992 Werkjahrpreis Solothurn/CH für das Tanztheaterstück "Camille Claudel - Im Gefängnis mit lauter Verrückten (Eigenproduktion)
  1998 Goldmedaille "Euro-Filmforum West" für den Kurzfilm "Jutta - oder der Schattensprung" (Eigenproduktion)
  1998 Silbermedaille "Euro-Filmfestival" für den Kurzfilm "Jutta - oder der Schattensprung" (Eigenproduktion)
  2005 Der Film "Projektionen" u.a. mit Carole Schmitt erhielt den Panther Award als bester deutscher Kurzfilm.
  2015 Der Film "Lilly" u.a. mit Carole Schmitt erhielt das Prädikat "besonders wertvoll" durch die Deutsche Film- und Medienbewertung, FBW.